Weitere interessante Informationen über den Punktspielbetrieb der Tennisabteilung, von der ersten Mannschaft 1986 bis hin zur Auflösung 2001, könnt ihr in unserer Jubiläumsbroschüre ab Seite 25 nachlesen. Viel Spaß
2010 Neue Männer braucht das Land
Nach 10- jähriger Punktspielabstinenz war es der Tennisabteilung Lenting 2010 wieder möglich, eine neue Mannschaft auf die Beine zu stellen. Die Truppe spielte bei den Herren 30 in der Kreisklasse 4 und wurde bis auf zwei Ausnahmen mit Spielern gebildet, die keinerlei Turniererfahrung hatten. Trotz alledem sagten sich die Burschen: " Auf geht`s Buam, wir rocken das Haus". Und das haben sie auch getan. Sie wurden in ihrer ersten Saison mit einem sechsten Plaz belohnt. Gut, der olympische Gedanke hatte hier gezählt, es spielten nur 6 Mannschaften in ihrer Klasse mit. Aber was soll`s, 2011 kam ja auch noch und die Kreisklasse 4 kann ja so stark nicht sein, haben wir uns gedacht, den Schläger eingepackt und sind weitergezogen.

2011 belegte die 30ger einen respektablen vierten Platz und wurde nach der Saison abgemeldet. Und das war auch besser, denn 2011 starteten wir bei den 40gern mit einer 4er Mannschaft in der Kreisklasse 4. Diese wurde überwiegend aus den Spielern der 2010er Truppe gebildet, da die ja schon genug Erfahrungen gesammelt hatten, um jetzt die "Alten Männer" aufzumischen. Und was soll ich euch sagen, knick knack Platz 3 in dieser Spielklasse. Wimbelon hat schon an die Tür geklopft, wir hatten die Tickets bereits in der Tasche und was haben wir gemacht, ganz klar die Mannschaft abgemeldet, was sonst. Denn die Neugründung einer 6er Mannsschaft stand bevor.

2012 war der Start einer Erfolgsgeschichte wie sie seinesgleichen auf dem Erdball sucht. Die Gründung der neuen 6er Mannschaft bei den 40ger in der Kreisklasse 3 im Bezirk Mittelfranken war vollzogen und die ersten Gegner konnten kommen um zu zeigen was sie so alles auf der Tasche haben. Wir, die hoch talentierten und übermotivierten Weltklassespieler aus Lenting wollten in den neu gesponsorten Trikots und Hosen (der Firma Nerb sei an dieser Stelle noch einmal unser Dank ausgesprochen), die Vorhandpeitsche auspacken und alle vom Platz fegen. Und das haben wir auch fast getan, denn Platz vier von sieben Mannschaften war durchaus sehenswert und repektabel. Wer jetzt denkt, wir gehen nicht mit dem nötigen Ernst an die Sache, der täuscht sich gewaltig. Wir haben gekämpft bis zum letzten Tropfen Schweiß, die Hände haben geblutet und die Fans haben frenetisch applaudiert, ja so war das 2012.

Noch besser war die Saison 2013. Selber Einsatz, verfeinerte Technik und Taktik in perfektion. Platz drei in der hoch dotierten Klasse. Wir sind stolz auf uns.

Ok, nehmt das bitte Alles nicht so ernst. Wir gehen schon mit dem Ehrgeiz zu gewinnen an den Start. Aber letzt endlich spielen wir nach unseren Möglichkeiten und versuchen trotzdem Spaß zu haben. Aber unterschätzt uns nicht. Wir greifen an!